Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Der deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) wurde 1897 als erster Patientenverband Deutschlands gegründet. Seitdem steht der DAAB in engem Dialog mit Kindern und Erwachsenen, die unter Allergien, insbesondere Lebensmittelallergien, sowie Atemwegs- oder Hauterkrankungen leiden, und ist das Sprachrohr für 25 Millionen Betroffene. Durch den langjährigen Austausch mit Patienten und seine gute nationale und internationale Vernetzung verfügt der DAAB über Erfahrungsreichtum und Wissen hinsichtlich Therapien, Hilfsmitteln, Angeboten und Produkten, die Hilfestellung im Hinblick auf das Alltagsmanagement von Lebensmittelallergien bieten. Hierzu gehören neben Broschüren und Faltblättern rund um alle Krankheitsbilder auch ausführliche Recherchelisten für Mitglieder zu Themen rund um Erdnussallergie und andere Allergieauslöser/Allergene, Notfallmanagement bei Anaphylaxie, Umgang mit Anaphylaxie-Risiko in Kita und Schule u.v.m. sowie Formulare (Anaphylaxie-Notfallplan, Ermächtigungs- oder Reisebescheinigung), Aufklärungsposter und Aufkleber. Mitglieder erhalten kostenfrei Trainingspens für Adrenalin-Autoinjektoren sowie Taschen und die Mitgliederzeitschrift „Allergie Konkret“. Darüber hinaus bietet der DAAB Online-Seminare und persönliche Beratung zu individuellen Fragestellungen für seine Mitglieder an. 

In der DAAB-Zentrale arbeiten Experten aus den Bereichen Ernährung, Biologie und Chemie sowie Asthma-, Neurodermitis- und Anaphylaxie-Trainer. Inzwischen engagieren sich viele Tausende Mitglieder im Verband, darunter auch Ernährungsfachkräfte, Ärzte, Hebammen und Verbraucherverbände.   

Kontakt:
Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.  
An der Eickesmühle 15-19 
41238 Mönchengladbach 
Telefon: 02166 6478820 
E-Mail: info@daab.de   
Webseite: www.daab.de  
Social Media: www.facebook.com/daab.allergie

Nuss/Anaphylaxie Netzwerk (NAN) e.V.

NAN e.V. ist ursprünglich aus der Facebook-Initiative „Nussallergie/Anaphylaxie Netzwerk“ entstanden. Seit 2012 vernetzen sich dort Eltern von Kindern mit Erdnuss- und Baumnussallergien. 2014 wurde auf dieser Basis der NAN e.V. als offiziellerer Rahmen gegründet.

Der NAN e.V. bietet praktische Hilfe nach der Diagnose Erdnuss- oder Baumnussallergie an. Denn nach der Diagnose fällt die Umstellung in das Leben mit der Allergie schwer. Der Verein ist Ansprechpartner für alle Fragen, Sorgen oder Nöte, die in diesem Zusammenhang entstehen. Wir unterstützen parallel zu Allergologe und Ernährungsberatung mit Hilfe zur Selbsthilfe für einen sicheren Alltag. Er bringt Betroffene zusammen und sammelt ihre Erfahrungen beim Meiden der Allergene oder im Umgang mit Ärzten, Schulen und Kitas, um sie allen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.

Durch einen engen Kontakt zur Wissenschaft hält der NAN e.V. seine Mitglieder außerdem über die aktuellen Erkenntnisse aus der Forschung für einen bestmöglichen Umgang mit Allergien auf dem Laufenden. 

Kontakt:
Nuss/Anaphylaxie Netzwerk e.V.
Im Hinterfeld 40
63654 Büdingen 
Telefon: 06041 3899823 
Mail: info@nan-ev.de 
Webseite: www.nussallergie.org
Social Media: www.facebook.com/NussAnaphylaxieNetzwerk

Die Informationen auf dieser Webseite stellen in keiner Weise eine Therapieempfehlung dar und sind kein Ersatz für eine professionelle ärztliche Beratung oder Behandlung. Bei Fragen rund um Ihre Gesundheit oder zu den hier erwähnten Erfahrungsberichten, zur Diagnostik und zum Krankheitsmanagement rund um Erdnussallergie, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.